Der Fersensporn

Fasziitis plantaris

 

 

 

Der Fersensporn ist eine knöcherne Ausziehung    (  "Sporn"  ) am sohlengerichteten Fersenteil. 

 

An dieser Stelle setzt die sog. Plantarfaszie an, eine dicke Sehnenplatte, die unsere Fußsohle  stabilisiert und das Barfussgehen ermöglicht.

 

Bei einer chronischen Entzündung des Sehnenansatzes am Fersenbein kann es zu einer Verkalkung kommen, die dann als Sporn sichtbar wird. Die Ursache ist eine Ueberbelastung ( Alter, Übergewicht, Rauchen, Stoffwechselkrankheiten wie z.B Diabetes oder ungünstiges Schuhwerk.

 

Meist beginnen die Beschwerden mit Anlaufschmerzen über der Ferse am morgen oder nach längerem Sitzen und stechende Schmerzen beim Barfussgehen. Später dann aber auch Ruheschmerzen und Nachtschmerzen, welche ausstrahlen können.

 

Die Therapie ist immer konservativ: Zum einen hilft die Entlastung durch Einlagen, Fersenkissen oder sogar Stöcke,  zum anderen Physiotherapie zur Detonisierung der Beugemuskulatur, Elektro- oder Ultraschalltherapie und Stosswellenbehandlung (sehr erfolgreich!). Auch einen Versuch mit einer Akupunkturbehandlung kann sich lohnen. Nicht zuletzt helfen auch lokale Entzündungshemmer.